geh-lassen-heit

pilgerbegleitung

im rahmen des projektes "europäische pilgerwege", habe ich mich zum pilgerbegleiter ejw qualifiziert.

der kurs wurde durch die reformierte kirche kanton zürich organisiert, durchgeführt und durch das "netzwerk pilgerbegleitung schweiz" unterstützt. der modulartig aufgebaute kurs wird in deutschland, österreich und in der schweiz angeboten (www.jakobsweg.ch).

seit dem jahr 2013 bin ich auf den jakobswegen in europa unterwegs.

in der schweiz, deutschland, frankreich, spanien und portugal habe ich unvergessliche begegnungen erleben dürfen. wunderschöne landschaften, gerüche, wolkenbrüche, starke winde, waldbrände, pulpo, rösti, handörgeli, dudelsackspieler... tiefe freundschaften und einige blessuren begleiten die pilger und pilgerinnen auf schritt und tritt.

eines haben alle jakobswege gemeinsam: sie enden (vermeintlich) in santiago de compostela.

für mich haben in dieser wunderbaren stadt die wege in eine spirituelle welt erst begonnen.

ultreia et suseia, weiter, immer weiter.

 

 

 

 

auf den folgenden seiten findet ihr:

 

- 2017 flyer und programm pilgerreise, Fotos, unterlagen

- 2018 vorankündigung

 

 

rudolflepelerin