geh-lassen-heit

gäste-buch

Kommentare: 22
  • #22

    Ludmilla Crafoord (Freitag, 01 Dezember 2017 07:17)

    ....schön wieder dabei zu sein � - danke

  • #21

    theresia (Dienstag, 03 Januar 2017 09:48)

    Lieber Rudi, extrem schöne Texte und Bilder im Adventsrätsel. Danke viel Mal! Herzliche Grüsse, Theresia und Co

  • #20

    hug (Freitag, 02 Dezember 2016 17:03)

    extrem originell dein adventskalender lieber Ruedi! -:) Deine inspirationen sind riesig, vielen dank!

  • #19

    Marianne Lauener-Rolli (Freitag, 02 Dezember 2016 13:47)

    Vielen Dank für den Adventskalender, lieber Ruedi! Auch für Dich viele lichterhelle Momente im Warten auf DAS Ereignis!
    Herzlich - Marianne

  • #18

    Ludmilla Crafoord (Montag, 28 Dezember 2015 08:06)

    Lieber Ruudi
    Auch wenn ich nicht immer zur Zeit Deinen Adventskalender besucht habe.... VIELEN DANK! Es ist immer wieder eine beruhigende, innehaltende Bereicherung in der oft so hektischen Adventszeit. Bis hoffentlich bald

  • #17

    Martina (Sonntag, 31 Mai 2015 14:52)

    Lieber Rudi,

    du hast unser Wochenende im und um das Kloster Beinwil so treffend beschrieben, dass dem nichts hinzuzufügen ist. Nur - DANKE sagen! Dir, für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung, aber auch Christoph und Stefanie, die uns so herzlich aufgenommen haben.
    Es war wieder ein sehr bedeutendes Erlebnis - mit lieben Menschen -n in einer besonderen Atmosphäre.
    Es tut immer wieder gut...

  • #16

    Karl-Heinz (Samstag, 30 Mai 2015 20:22)

    Lieber Rudi,

    wieder mal eine ausgezeichnete Wahl der Bilder und was Deine Texte angeht bin ich sehr angetan.

    Dir gelingt es die Situation zu beschreiben das es mir die Nackenhaare kräuselt.

    Nochmal Danke an Dich für die Schaffung dieser Begegnung, auch an die Menschen im Kloster, die uns "aufgenommen" haben, und auch an die Teilnehmer, denn jeder hatte seinen Platz auf diesem schönen gemeinsamen Weg...

  • #15

    Dagi (Mittwoch, 08 April 2015 13:45)

    Hallo lieber Rudi,

    zuerst möchte ich mich gerne Karl-Heinz anschließen. Unser Pilgertreffen in Alsfeld:
    Es war eine große Freude, Euch ale wiederzusehen. Danke, lieber Mike, dass Dein Haus wieder ein Haus der Begegnung geworden ist, und wir uns alle wieder so wohl bei Dir gefühlt haben!
    Ja, lieber Rudi, ein sehr schöner Weg, der da ab Denkendorf nach Santiago de Compostela führt :-) Manchmal liegen die Dinge so nah- und man weiß nichts davon oder hat sie früher nie beachtet. Schön, die Muschel wiederzusehen :-)

  • #14

    Karl-Heinz (Samstag, 28 März 2015 09:09)

    Sehr schöne Gestaltung des Pilgertreffens.
    Neben den Bilder gefällt mir die sich-hinein-fühlende Beschreibung besonders, und ausser der Erinnerung stellt sich auch eine Vor-Freude ein.

    Darauf, dass da ein "Dauertermin" entstanden ist, bei dem sich Gleichgesinnte treffen und aufgrund der Pilgererfahrung Gemeinsamkeiten haben, die verbinden.

    Danke Mike und Felix für die Gastfreunschaft, danke Rudi für die Initialzündung, danke Euch allen für die schöne Zeit.

    Bis nächstes Jahr!
    Karl-Heinz

  • #13

    Nadine (Dienstag, 13 Januar 2015 20:42)

    Da dir ja immer noch ein dritter Begleiter fehlt, werf ich hier mal die von mir gefundenen Buchstaben in die Runde. Wer sie zuerst zu nem Wort zusammen bekommt, der darf mit!
    Ich habe S, B, A, M, L, D, S, A, B, zwei fehlen mir!
    Eindeutig zu wenige Vokale... : (

    Gib doch noch mal einen Tipp zum Lösungswort.



  • #12

    Karl-Heinz (Montag, 05 Januar 2015 20:56)

    Lieber Rudi,
    eine, wie immer sehr eindrückliche Beschreibung Deiner Tage um den Jahreswechsel.
    Es liest sich sehr berührend und zeigt das es eine ganz andere Welt ist, in die Du dort ein- oder abtauchst.
    Auch die Erzählungen, die wir Pilger den Nicht-Pilgern zu erzählen haben sind wohl so, aber das es Dir nun gelungen ist für Dich eine weitere Welt zu er-gründen, oder finden, macht mich zugegebenerweise etwas neidisch.
    Aber ich gönne es Dir, und das ist wichtiger, von ganzem Herzen.

  • #11

    Karl-Heinz (Sonntag, 07 Dezember 2014 14:29)

    wirklich wunderschöne Bilder und Inspirationen, z.T. auch praxis-geeignet.
    Und: Man ist in Verbindung mit Dir und den Menschen des Gästebuches.

    Dankeschön dafür.

    Karl-Heinz

  • #10

    Änne (Donnerstag, 04 Dezember 2014 08:55)

    Du machsch das eifach super !!!

  • #9

    Ludmilla (Dienstag, 02 Dezember 2014 08:50)

    Advent - eine gute Idee!! Die Seite wird immer besser, coooool!

  • #8

    Dagi (Montag, 01 Dezember 2014 11:46)

    Ich freue mich auf die Gedanken und Worte in deinem Adevntskalender und bin sicher, dass sie den Tag bereichern und dazu beitragen werden, mehr Be-sinn-lichkeit in diese Ad-ventszeit (lat. = Ankunft) zu bringen.
    Möge jeder in dieser Zeit auch wieder ein bißchen mehr bei sich ankommen!
    LG
    Dagi

  • #7

    theresia (Mittwoch, 29 Oktober 2014 20:27)

    Vielen Dank Ruedi, für die spannende Pilgerreise von Wiler nach Santiago! Einmalige Bilder, berührende Tagebucheinträge, viele Infos und Anektoten durften wir sehen und hören.

  • #6

    Dreweskracht, Karl-Heinz (Montag, 27 Oktober 2014 22:24)

    Lieber Rudi,

    das Pilgertreffen in Bern war eine wirklich gelungene Veranstaltung.
    Du hast wirklich für alles gesorgt und hattest ausserdem großartige Unterstützer.
    Der Vortrag, einer der Gründe wegen der wir uns auf-den-Weg gemacht haben, bildete den Höhepunkt, denn aufgrund der Bilder und Deiner Worte bekamen wir nicht nur neue Eindrücke und Seiten gezeigt, sondern es war auch wie eine "Heimkehr" auf den eigenen Weg.
    Die fünf Buchstaben des DANKE können nicht wirklich die Freude und Emotionen benennen, aber es zeigt auch die Grenzen der verbalen Ausdrucksweise.

    Dein Pilgerfreund
    Karl-Heinz

  • #5

    Mike (Dienstag, 02 September 2014 21:26)

    Hola, wer ist schon mal den Camino Norte gelaufen. Oder einen anderen Camino in Spanien. muchas gracias Mike

  • #4

    Dagi (Sonntag, 27 Juli 2014 01:28)

    Mein lieber Rudi,
    die Worte des Pfarrers In Le-Puy haben wir gemeinsam gehört, auch wenn wir uns noch unbekannt waren. Für mich-und ich weiß, auch für dich- und für meine Freundin Martina, mit der ich im August letzten Jahres den Jakobsweg von Le-Puy nach Conques gegangen bin-ist dieser Spruch Teil unseres Alltags geworden. Das Bewusstsein, mehr von sich zu zeigen, wie man wirklich ist, Masken abzunehmen und Urteil und Bewertung fallen zu lassen. Das ist nicht einfach, aber das Schwerste ist- für mich persönlich-der Leitgedanke Deiner Seite hier- geh-lassen zu sein. Du erinnerst mich daran- nicht nur auf dieser Seite hier. Danke für diese Bilder vom Feuerlaufen! Es war ein Er-leben. Und eine Erkenntnis, zu welchen Dingen wir fähig sind, wenn wir es wollen. Auch wenn wir denken, dass wir uns "verbrennen" könnten. Wundersamerweise haben wir uns nicht verbrannt, sondern sind gewachsen- in unserem Selbstvertrauen, in dem Vertrauen in unseren Weg, auch wenn er mal übers Feuer führt, gewachsen dadurch, dass wir begriffen haben, dass wir Dinge tun können, die wir nicht begreifen können, weil wir nicht die Ebene haben, dies zu begreifen. Aber dass wir diese Dinge annehmen können, wenn wir uns dafür öffnen. Und dass es uns weiter führt. Lieber Rudi, danke für diese schöne Website hier. Martina und ich freuen uns auf unsere Fortsetzung des "chemin de St. Jacques im August, und wir freuen uns sehr auf Deinen Vortrag im Oktober. Da sind wir wieder um eine Erfahrung reicher. Man will nicht alle Menschen auf seinem Pilgerweg wieder treffen, weder auf dem Weg, und ganz bestimmt nicht nachher. Aber die, die sich auf diesem Weg treffen und verbinden, die sollte man nicht verlieren. Ich habe auch durch Dich Menschen getroffen, von denen ich mir wünsche, dass sie in meinem Leben sein können. Ihr liebeFeuerläufer, fühlt Euch angesprochen, es war ganz wunderschön mit Euch!!! Rudi, es war DEINE Idee und Du setzt die Dinge um, die Dich umtreiben.
    Das zeichnet Dich aus! Und deswegen und aus vielen anderen Gründen bist Du für mich ein ganz besonderer Mensch!
    Deine Dagi

  • #3

    Claudia (Donnerstag, 24 Juli 2014 15:59)

    Hallo "Wandersmann". Sende dir ganz liebe Grüße aus Salzburg. Hoffe auf ein Wiedersehen irgendwo irgendwann. Alles Liebe für dich, Claudia:-)

  • #2

    Monika und Hinrich (Freitag, 04 Juli 2014 13:59)

    Aus dem fernen Oldenburg die besten Grüße und Wünsche für Dich.

  • #1

    Ludmilla (Dienstag, 10 Juni 2014 16:55)

    Das wird supi!! Weiter so

rudolflepelerin