21. dezember

adventsrätsel-gewinnerinnen und gewinner 2017

...am 16. Juni trafen wir uns in der basellanschaftlichen gemeinde grellingen zur wanderung durch das kaltbrunnental.

käthi, dagmar und sebastian sind bereits gestandene adventsrätsel-profis. dagmar war leider aus familiären gründen verhindert. als gäste begleiteten uns pius, der eh grad in der gegend war und moni mit ihrem ehemann hinni, pilgerfreunde aus oldenburg.

in der spanischen meseta hatte ich im jahr 2013 eine vision: "der zubringerweg von basel, über beinwil, solothurn, nach burgdorf sollte offizialisiert werden". das war mein traum, weil auf diesem weg auch ulrich hagenmeyer gelaufen ist, dessen buch "das ziel ist der weg", mich auf den weg gebracht hat. mit der grossartigen vorarbeit und Unterstützung von pius, toni und christoph ist es uns nun gelungen, diesen traum zu  verwirklichen.

an unserem startpunkt beim bahnhof grellingen ist eine unserer jakobsweg-tafeln angebracht. der weg führt uns ins tal hinauf, vorbei an der wappenfelsanlage im chessiloch. der schattige weg führt uns entlang vom ibach durch eine herrliche auenlandschaft. die höhlen waren in der letzten eiszeit eine wichtige siedlungsstätte. auf einer sonnigen waldlichtung geniessen wir unser picknick. über himmelried führt uns der weg zurück nach grellingen. hier trennen sich unsere wege wieder. hinni, moni, pius und ich fahren weiter ins kloster beinwil und geniessen die stille und gastfreundschaft des klosters. am sonntag machen wir noch eine kleine wanderung auf der passwanghöhe. pius verlässt unsere kleine gruppe, um weiter auf seinem weg richtung mittelland zu gehen.

ein herrliches wanderwochenende neigt sich seinem ende zu und entlässt jeden auf seinem weg, in seine zeit und welt. danke, dass es euch gibt.

 rudolflepelerin